Infos über den Spielbetrieb

Wir spielen nach der allgemeinen Weltregel 8-Ball, wobei die Spiele auf
sieben Einzel und drei Doppel (Aufnahmewechsel) aufgeteilt sind.

Ein Spiel kann zur Zeit mit fünf Spielern komplett ausgetragen werden, da die Möglichkeit besteht, falls nur fünf Aktive anwesend sind, einen sechsten Spieler durch den gegnerischen Mannschaftsführer auszulosen zu lassen und einen Spieler für das Doppel auszulosen.

Der geloste Spieler kann max. 2x im Einzel eingesetzt werden und ein geloster Spieler 2x im Doppel. Bei 5 Spielern ist ein Einzel automatisch verloren. 

Der Spielmodus ist in den Einzeln und in den Doppeln Best of Three.

Im Doppel wird Wechselstoss gespielt!!!

Bei den Tischen gibt es keine Mindestvoraussetzungen in Größe und Anzahl. Sie werden vor dem Spielbetrieb durch den Vorstand auf Betriebsfähigkeit überprüft. So dass es fast jeder Spielstätte möglich ist, einen Verein anzumelden.

Also braucht es nur mindestens fünf, besser sieben oder acht Interessierte, wobei nach oben keine Grenzen gesetzt sind, und mind. einen, besser zwei bespielbare Tische, um teilnehmen zu können. Auch besteht die Möglichkeit bei Spielerüberschuss mehrere Mannschaften zu melden.

Natürlich kann jede Mannschaft auch eigene Turniere veranstalten.

Standardtermin für die Spielansetzungen ist Freitags um 20:00 Uhr, und bei nur einem vorhandenen Tisch 19:00 Uhr wobei Spielverlegungen vor den eigentlichen Spieltermin möglich sind. Sie sind dem Spielbetriebsleiter vorab anzuzeigen.

Bei den Ligameisterschaften können alle Ligaspieler teilnehmen, sie finden je nach Beteiligung an einem Wochenende von Freitag bis Sonntag statt, die Top Turniere werden nach Abschluss der Saison gespielt und bieten den Mannschaften die Möglichkeit die saisonbesten Spieler zu melden, um die besten Spieler der Saison in Einzel und Doppel zu ermitteln.

Spielverlegungen am selben Wochenende zählen nicht als solche und brauchen nicht angemeldet zu werden, wobei darauf zu achten ist, dass der Gegner bis spätestens Mittwoch vor dem Spieltag darüber zu unterrichten ist und sein Einverständnis Voraussetzung ist, falls nicht realisierbar, ist eine Verlegung auf ein anderes, vor dem eigentlichen Termin liegendes Wochenende möglich.

.

Der Spielbetrieb findet so weit möglich außerhalb der Ferienzeiten statt und richtet sich nach dem Kalenderjahr. Beginn Januar Ende Dezember.

Falls Interesse besteht, ein eigenes Team ins Rennen zu schicken oder Infos über einzelne Mannschaften zu erhalten, hier die Kontaktmöglichkeiten:

1. Vorsitzender
2. Vorsitzender
Spielbetriebsleiter